Kunststoff

»Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe von KUNSTSTOFF!« - so beginnt jede Folge unseres gleichnamigen Podcasts. Wir sind Ines Lange und Frauke Maria Petry – zwei Freundinnen und Kunstvermittlerinnen, die sich alle zwei Wochen ein Aufnahmegerät unter die Nase halten und mit viel Freude über Künstler*innen und Kultur labern. Für unsere kreativen Debatten besuchen wir aktuelle Ausstellungen der modernen und zeitgenössischen Kunst sowie Events wie die Tefaf oder Biennale.

Unser Motto: Weg vom Elitären, hin zur Selbstironie! - locker flockig durch die Kunstgeschichte. Unser Ziel: Ihr seid kreativ informiert, bevor ihr kulturell kapituliert. In eure Gehörgänge schallen wir über podigee, spotify und itunes und für den Augenschmaus gibt’s regelmäßig Content auf Instagram unter kunsstoff_podcast. Bis dahin wünschen wir euch viel Spaß mit der Kunst!


Ines Lange studierte an der Universität Regensburg und an der Adam Mickewiecz Universität in Posen Geschichte und Kunstgeschichte. Ihr Interesse für Kunstvermittlung verfestigte sich vor allem durch ein Praktikum bei den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München im Sommer 2015. Daher verschlug es sie für den Masterstudiengang »Kunstvermittlung und Kulturmanagement« an die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.  Seit April 2019 arbeitet sie an selbiger Universität als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte.  

 

Frauke Maria Petry entdeckte ihre Liebe zur Kunstgeschichte in Florenz. Nach einem viermonatigen Aufenthalt in »bella italia« studierte sie an der Humboldt Universität zu Berlin und der Universität Bologna Kunst- und Bildwissenschaft sowie Italienisch. Neben dem Master „Kunstvermittlung und Kulturmanagement” an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf ist Frauke seit 2016 im Content Marketing tätig, hilft als Kunstvermittlerin aus und unterstützt »the artinspector« als Autorin. Dieses Jahr war sie außerdem in Berlin für ein Praktikum beim Kunstmagazin »monopol – Magazin für Kunst und Leben« und arbeitete für das Jugendprojekt »Was mit Kunst?« im KIT Düsseldorf.